(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start': new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0], j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src= 'https://www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f); })(window,document,'script','dataLayer','GTM-KBMM5C9');

Kategorie: Allgemein

Ägypten

Auch ein Bahnstreik konnte uns nicht abhalten unser gemeinsames Reiseziel in Nordafrika zu erreichen. So wurden wir kurzerhand auf passende, alternative Abflughäfen umgebucht und unsere Reise startete somit nicht nur ab Frankfurt sondern auch ab Stuttgart, München und Hannover. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten, dass das uns so schnell ermöglicht wurde. Alle angemeldeten Azubis konnten somit ihre Reise antreten. Neben unseren zwei Standorthotels dem TUI Blue Crystal Bay (for all) in Hurghada und dem TUI Magic Life Kalawy südlich von Safaga konnten wir uns ein umfassendes Bild von den unterschiedlichsten Hotelanlagen am Roten Meer machen. Egal ob Clubhotel (Robinson), Adults Only Hotels (TUI Blue Makadi, TUI Blue Makadi Gardens) , Familienhotels (u. a. der TUI KIDS CLUB JAZ Bluemarine) oder Premiumhotels wie z. B. das Rixos Premium Magawish Suites & Villas oder das Steigenberger Ras Soma. Die Hotelvielfalt in und um Hurghada ist riesig. Wir können somit jedem Kunden das passende Hotel in Ägypten am Roten Meer anbieten. Das absolute Highlight unserer Inforeise war der Tagesausflug nach Luxor. Hier waren wir uns alle einig. Früh morgens um 05:15 Uhr starteten wir unsere lange Busfahrt durch die bizarre Wüstenlandschaft mit seinen magischen Bergen . Angekommen im Tal der Könige haben wir u. a. das Grab des Tutanchamun besichtigt. Hier befindet sich die Mumie des Pharaos. Er ist der einzige Pharao, der seit seiner Entdeckung 1922 noch im Tal der Könige liegt. Auch der Hatschepsut und Karnak Tempel standen mit auf unserem Programm. Ein insgesamt langer, aber sehr interessanter und informativer Ausflug. Mit diesen einmaligen Eindrücken im Gepäck kehrten wir am Abend zurück in den TUI Magic Life Kalawy. Dort konnten wir am letzten Abend auf diese informative und beeindruckende Reise gemeinsam bei einem leckeren Cocktails und guter Musik auf der „Partyarea“ des Hotels anstoßen. Vielen Dank an alle Azubis, an unserem Reiseleiter Tamer, an unserem Busfahrer und an Reiseführerin Magda, die uns in Luxor mit ihrer herzlichen, kompetenten und vor allem sympathischen Art einen tollen Einblick in die ägyptische Kultur und Geschichte geben konnte.

Das beste Baguette Europas

In einer Gasse von Paris riecht es nach frischen Backwaren.

Das Baguette ist noch warm. Es schmeckt knusprig. Es duftet, wie frisch aus dem Ofen.

 

 

 

Der Mond Europas

Die Landung auf dem Mond

seltsam. Ich komme mir vor wie auf dem Mond. Rundherum Krater und karge Landschaft. Ich fühle mich großartig. Eine andere Welt und diese tolle Umgebung nach einer Flugzeit von 4 Stunden.

Total öde? Nein gewiss nicht. Abwechslungsreich – traumhafte Schattenspiele auf den Kratern.

Cesar Manrique zum Dank. Nichts darf höher als Dreistöckig gebaut werden. Alle Bauten sind im Village-Stil und in einem reinen Weiß gehalten. Das ist Urlaub mit Wohlfühlfaktor. Ich liebe Sie – die Kanareninsel mit Mondcharakter!

 

Der Rote Koffer

Ich sitze im Zug mit meinem Roten Koffer. Von weiten sehe ich schon den Bahnhof von Hamburg.

Jetzt steige ich also aus. Den Roten Koffer in der Hand. Die Hände im Mantel. Überall Menschen ja das ist man gar nicht auf dem Lande gewöhnt.

Ich nehme meinen Koffer und ziehe Ihn in Richtung Hotel. Angekommen pack ich Ihn erst mal aus und lass mich kurz in das Bett fallen. Am nächsten Tag geht es zum Hafen. Ich rieche das Wasser in der Luft und  höre die beruhigende Wellen. Der perfekte Start in den Tag !

Danach mache ich einen entspannten Spaziergang in die Stadt. Da sehe ich Ihn!  Den Michel . Er sieht aus wie ein rotes Haus mit braunen Turm.

Im Hotel angekommen bin ich froh, dass mein Koffer noch am Platz steht.

Die Blumeninsel

Ich sitze im Flugzeug von Stuttgart nach Madeira und als wir kurz vor der Landung über das Meer fliegen, sehe ich schon vom Flieger aus  Delfine im türkisfarbenen Meer. Ich traue meinen Augen kaum. Von oben aus sehe ich die Delfine kurz aus dem türkisfarbenen Wasser springen und schon sind sie verschwunden.

Sofort fallen mir auch die vielen Blumen und die dunkelgrünen Felder auf. Es sind Blumen in den vielfältigsten Farben, die man meist nur in der Wilhelma in Stuttgart sieht. Ein buntes Blumenmeer und dies in freier Natur.

Wandern – mache ich das gerne? Normalerweise winke ich immer ab – heute nicht. Entlang der Levadas, das sind die Bewässerungsanlagen von früher schlängelt sich der Weg durch die grüne Natur.

 

 

 

 

 

 

Die Malediven- Ein Traum aus weißem Strand

Ich schaue auf kristallklares Wasser, umgeben von Palmen und dem Meeresrauschen der Malediven. Die Sonne scheint warm auf meine Haut und ich lausche dem sanften Rauschen der Wellen, die an den Sandstrand kleine Wellen bilden. Die Brandung hört man in der Ferne.

Wir sind von einem Schnorchelausflug zurück. Wir lieben es, die atemberaubende Unterwasserwelt der Malediven zu erkunden. Wir sind begeistert von den farbenfrohen Korallen und exotischen Fischen, die wir direkt vor unserem menschenleeren Strand gesehen hat.

Wir erkunden die verschiedenen Restaurants und Bars des Resorts, probieren lokale Spezialitäten und lassen den Abend bei einem Cocktail am Strand ausklingen. Überall lauern lausche Plätzchen an denen man ein super Fotomotiv entdeckt. Hier ein Infinitypool oder dort eine Schaukel im Wasser. Halt – hier muss ich kurz innehalten!

Hier haben wir die perfekte Balance aus Entspannung und Abenteuer gefunden und genießen jede Minute auf dieser traumhaften Inselgruppe.

Malta und Gozo

Malta und Gozo eignet sich als Ganzjahresziel, dennoch ist die Zeit von März bis Juni sowie September bis November sehr zu empfehlen.                                                             Im Sommer kann es sehr heiß werden.

Malta bietet eine Vielzahl an kulturellen, sowie historische Schätze.

Sehenswert ist die Kirche von Mellieha. Die Kirche ist im Barock Stil erbaut, außerdem können Sie unterhalb der Kirche einen Bunker aus dem 2. Weltkrieg besichtigen. Weiter geht es nach Valletta die Hauptstadt von Malta und außerdem UNESCO Weltkulturerbe. Die ST. Johns Co-Cathedral ist der Zweitsitz des Erzbischofs von Malta.

Die Nachbarinsel Gozo ist ursprünglicher und bietet imposante Tempel, Weinberge, Olivenhänge und 365 Kirchen. Ich habe die Fahrt mit dem Tuk Tuk gewählt.

Die Natursehenswürdigkeit ist Wied il-Mielah. Dort befindet sich ein natürlichen Felsenbogen. Es ist die ,,kleine Schwester“ des Azure-Fensters, das in vielen Filmen zu sehen ist, jedoch 2017 zusammengebrochen. Ein tolles Strandmotiv ist die Ramla Bay, rötlicher Sandstrand mit den Überresten römischer Villen. Ein weiterer Tipp ist die Ta Pinu erbaute Kathedrale

Marokko

Wir sitzen gerade im Flieger und wissen noch nicht was auf uns wartet.

Auf unserer Haut ist Gänsehaut. Was wird uns in Marokko erwarten?

 

Tunesien
Tunesien

Gerade sind wir hier in Tunesien, im Cap Bon, und erleben hautnah die Gastfreundschaft sowie großartige Sehenswürdigkeiten. Die Gastfreundschaft ist hier ganz besonders: egal wo wir sind, alle Leute nehmen uns auf und stecken uns mit ihrem freundlichen Lachen an.

Last updated 15th Jun 23 10:07 am

Türkei mehr als nur Strandurlaub
Türkei mehr als nur Strandurlaub

Die Türkei hat mehr zu bieten als nur einen Strandurlaub! Das Land hat eine reiche Geschichte und Kultur, die Besucher auf eine faszinierende Entdeckungsreise mitnimmt. Von den atemberaubenden Landschaften in Kappadokien mit ihren bizarren Felsformationen und unterirdischen Städten, bis hin…

Last updated 25th Apr 23 9:03 am

ursprünglich und städtisch
ursprünglich und städtisch

Los geht’s Richtung London Wir sind hier gelandet und schon ganz gespannt was uns hier erwartet. Rot und ursprünglich… Wie in einem Film. Die rote Telefonzelle und davor der Rote Doppeldecker Bus. Was uns total fasziniert, dass es an jeder…

Last updated 13th Okt 22 4:43 pm

Wüste und das höchste Gebäude

Ich, der Zwerg
Ja, eigentlich bezeichnen mich die meisten Personen als groß. Nach dem Flug nach Dubai stehe ich nun vor dem höchsten Gebäude der Welt – der Burj Khalifa. Ich fühle mich winzig wie eine Ameise. Von dem Burj Khalifa sehe ich gerade noch die Spitze.

Die Welt von oben
Hier oben stehe ich. Von dem Burj Khalifa schaut man auf Dubai herab. Wie im Traum überall Hochhäuser und Wolkenkratzer. Durch ein Fernrohr kann man in die endlose Weite blicken. In der Ferne ist überall Wüste, davor die pulsierende Stadt Dubai.

Einmal im Kreis und darunter – Dubai vor 30 Jahren
Damals überall Wüste weit und breit.